Hans im Glück

2017, nachdem der Rapper Hans-Georg von seiner Weltreise zurückkam, wurde das Quintett aus fünf Musikstudenten ins Leben gerufen. Seither dreht sich diese Band darum, die mit dieser Reise verbundenen Erfahrungen zu verarbeiten: Aufbruch, Fernweh, Euphorie, Unabhängigkeit, Müdigkeit, Veränderung, Heimat… Das Album „Für drinnen sind wir nicht geboren“ wurde 2020 veröffentlicht – in vielen Farben werden die vielen Eindrücke erzählt
 
Zwei Seelen bouncen, ach! in ihrer Brust! Durch ihre Hans-gemachte Musik und Lyrik transportieren Hans im Glück ihren Drang zum Draußen-sein in das Urbane hinein. Das Feld zwischen melancholischer Naturverbundenheit auf der einen und elektrisierendem Stadtpuls auf der anderen Seite wirkt eigentümlich und faszinierend. Nie verliert ihr Rap dabei seine Echtheit. Durch ihren jazzigen Einschlag ist es Hans im Glück aus Detmold  in besonderem Maße erlaubt, sich dem Moment hinzugeben. Bei „Hans im Glück“ drücken die Bässe und die Bläser liefern den Einschlag von Funk. In ihrer Musik treffen sich deutscher Rap und handgemachte Musik, Funk und eingehende Beats. Etwas was wir gerade alle gut gebrauchen können.


Eine Veranstaltung des Bunker Ulmenwall e.V. gemeinsam mit dem „Carnival der Kulturen“

Kontakt zum Vorverkauf: info@bunker-ulmenwall.org

Eintritt: 15,00 Euro

Beginn: 19:30 Uhr

Bitte lest euch VOR der Anmeldung unsere Infos für Besucher:innen durch.