Alte Sau

Wer mit Alte Sau immer noch eine weitere Nachfolgeband der von Jens Rachut aufgelösten, Angeschissen, Dackelblut, Oma Hans, Kommando Sonne-Nmilch, usw, usw erwartet, kann abschalten! Für immer! Für immer? Alte Sau ist nix anderes als Alte Sau. Das Schlagzeug treibt von hinten, die Orgel schiebt von vorn und von oben bohrt sich Rachuts Gesang in alle Richtungen des Geschehens. Und seit neulich ist Multitalent Thomas Wenzel (Goldene Zitronen, Die Sterne, u.a.) an der Gitarre dabei. Festgestellt wurde bereits, dass Herr Rachut hier textlich noch etwas direkter auf den Punkt haut. Musikalisch ist Alte Sau, für vermooste Betonohren die auf der Lauer nach bewährten Schemen liegen, sicherlich gewöhnungsbedürftig. Gut so! Alte Sau ist seit zwei Alben eine willkommene, parallel an der Basis arbeitende Truppe, die den anderen Rachut-Bands wie z.B. Ratttengold (im Moment nicht aktiv), NRFB (Nuclear Raped Fuck Bomb) (auf Eis gelegt) und anstehenden Projekten die Wurzeln ausgräbt, vor die Füße legt und dabei vermutlich unbewusst den Standort des Hauses markiert, an dessen Türklingel »Herr & Frau Punk« stand, bevor es vom Mainstream saniert wurde…

Es war Mord

Die Berliner Supergroup um Leute von u.a. Jingo de Lunch, Vorkriegsjugend und Skeptiker legten mit Unter Kannibalen (Sounds Of Subterriana) ein Album vor, das in jeder ernstzunehmenden Bestenliste 2018 zu orten ist. Absolut authentischer und düsterer 80er-Punk der Marke Razzia, EA80 etc.


Veranstalter

Kulturgruppe e.V.
Kontakt zum Vorverkauf: kulturgruppe.bielefeld@web.de

Eintritt: 15,00 Euro

Beginn: 19:00 Uhr

Bitte lest euch VOR der Anmeldung unsere Infos für Besucher durch.